Menü

Gesundheitswissen kompakt

Blickpunkt Pflege –Tipps und Unterstützung für Sie

Geschrieben von Sylvia Neumann am 28. Oktober 2016

Thrombose vorbeugen: 8 Übungen gegen Blutgerinnsel

Blogbild - Thrombose.png

Nur 15 Minuten Venengymnastik reichen pro Tag, um einer Thrombose-Gefahr wirksam etwas entgegenzusetzen. Denn Thrombosen sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Gerät ein Blutgerinnsel (auch Thrombus genannt) – das sind verklebte Blutplättchen – durch die Venen bis in die Lunge, kann es dort die Blutgefäße verstopfen. Es droht eine Lungenembolie.

Thromboseprophylaxe – so geht’s

Werden Sie aktiv und lassen Sie es nicht zu Schmerzen in den Beinen, Krämpfen oder einer tiefen Beinthrombose kommen. Die Thromboseprophylaxe beginnt mit dem Training der Venen. Neben den Beinen, gehört auch der Rumpf dazu.

Diese 8 einfachen Übungen können Sie ganz leicht zu Hause nachmachen:

infografik_beuthel_blog.jpg

 

Soweit nicht anders angegeben, führen Sie jede Übung 10x aus. Danach erfolgt eine Pause von 30 Sekunden, dann der nächste Durchgang. Je nach Fitness können Sie 3-4 Durchgänge absolvieren.

Fazit

Es braucht nicht viel, um effektiv etwas für schöne, gesunde Beine zu tun: nur etwas Zeit und ein Handtuch. Darauf können sie die 8 Übungen zur Stärkung der Venen ganz leicht nachmachen. Sie beugen Thrombose damit wirksam vor, stärken Ihre Muskulatur und erhöhen auch noch Ihre Fitness.

Möchten Sie über die Übungen hinaus Ihre Beine vor einer Thrombose schützen, empfehlen sich Kompressionsstrümpfe. Im Sanitätshaus Beuthel beraten wir Sie gern, was Ihnen gegen schwere Beine hilft.

Hilfsmittel

Kommentare