Wieso sind medizinische Masken sicherer als Alltagsmasken?

Seit dem 25.01.2020 muss man in Geschäften und in dem öffentlichen Nahverkehr medizinische Masken tragen. Bis dahin waren aufgrund der Corona-Epidemie auch Alltagsmaske aus z.B. Baumwolle erlaubt. Warum die medizinischen Masken besser schützen und welche Unterschiede es gibt, möchte wir Ihnen hier kurz erklären:

 

Der größte Unterschied zwischen den Alltagsmasken und den medizinischen- und FFP2-Masken ist der Selbstschutz. Die Stoffmaske, die bislang von dem Großteil der Bevölkerung getragen wurde, schützt insbesondere andere Menschen vor den eigenen Viren. Da die Alltagsmasken nicht reguliert werden, gibt es Modelle die besser und schlechter schützen als andere.

Die Abkürzung FFP steht für „filtering face pieces“, zu Deutsch: partikelfiltrierende Halbmaske. Die Zahl steht für die unterschiedlichen Filterleistungen der Masken (FFP-Masken gibt es in den Stufen eins bis drei). Die Schutzfunktion der FFP-Masken sind europaweit festgelegt. Entsprechend dieser Norm filtern FFP2-Masken 94% (oder mehr) der Aerosole und kleineren Tröpfchen, die der Mensch beim Atmen oder Sprechen automatisch ausstößt.

Obwohl die medizinischen Masken im Gegensatz zu den Alltagsmasken für den einmaligen Gebrauch vorgesehen waren, gibt es verschiedene Methoden, um die Maske zu desinfizieren. Die Fachhochschule Münster hat in Zusammenarbeit mit verschiedensten Fachbereichen die Möglichkeiten untersucht. Die einfachste Variante: Die Maske Lüften! Lassen Sie Ihre Maske für sieben Tage durchgehend an der Luft trocknen, reduziert sich die Keimbelastung in der Maske erheblich. Nach dieser Zeit kann die Maske erneut verwendet werden.

Beim Kauf von medizinischen Masken sollten Sie unbedingt auf die Formulierung der Beschreibung sowie auf die DIN-Kennzeichnung achten. Die Kennzeichnung kann entweder EN 149:2009-08 oder EN 149:2001+A1:2009 lauten. Fehlt diese Kennzeichnung oder steht auf der Verpackung etwas wie „nicht medizinisch“ ist die Maske nicht geeignet. Unsere Mitarbeitende beraten Sie gerne bezüglich des richtigen Schutzes. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Kommentare