<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=138501633282803&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Menü

Stoma-Versorgung

Aktiv sein und sich sicher fühlen

Wissenswertes über Stoma-Versorgung

Was ist ein Stoma?

Das Stoma ist eine chirurgisch herbeigeführte Öffnung eines Darmteils durch die Bauchwand, die der Ausleitung der Ausscheidungen dient.

Die wichtige Beratung zur Stoma-Versorgung

Das Homecare-Team Ihres Sanitätshaus berät und leitet Kunden, Angehörige und Pflegepersonal im Umgang mit der Stomaanlage an. Die geschulten Berater schaffen damit eine Grundlage für neues Selbstvertrauen der Stoma-Patienten. Sie finden auch das maßgeschneiderte System, welches hautfreundlich, geruchsneutral und absolut dicht sein muss.

Nutzung und Anwendung von Stoma-Versorgungen

Der Hautschutz ist die Basis der Stoma-Versorgung. Er kann direkt am Beutel befestigt sein (einteilige Versorgung) oder als Basisplatte (zweiteilige Versorgung) auf die Haut geklebt werden. Dadurch ist Sicherheit und Abdichtung bei der Ableitung gewährleistet. Sie können damit sogar schwimmen oder baden.

 

Ihr Fachpersonal vom Homecare-Team unterstützt Sie bei der Entscheidung, welche Versorgung am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Die einteilige Versorgung ist flexibel und sehr hygienisch, bei zu häufigem Wechsel des Beutels kann jedoch die Haut gereizt werden. Die zweiteilige Versorgung wird für 2-3 Tage am Stoma belassen, dabei immer darauf achten, dass die Beutelgröße auch zur Basisplatte passt.

06_homecare.jpg07_homecare-fischbach.jpg

Der Wechsel sollte am besten stehend oder sitzend durchgeführt werden. Legen Sie sich alles in Griffnähe, was Sie benötigen. Die gebrauchte Versorgung wird entfernt und entsorgt, die Haut darunter gut gereinigt und getrocknet, danach wird die neue Versorgung aufgeklebt. Das Homecare-Team von Beuthel führt regelmäßige Hausbesuche zur Kontrolle durch, um potenzielle Komplikationen frühzeitig zu erkennen und zu beheben. 

Welche Arten der Stoma-Versorgung gibt es?

  • einteilige Versorgung
  • zweiteilige Versorgung
  • offene und geschlossene Beutel
  • transparente und hautfarbene Versorgungen

Bei welchen Krankheitsbildern oder Diagnosen ist eine Stoma-Versorgung nötig?

  • Krebserkrankungen (Blase, Darm)
  • Entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Divertikulitis)
  • Fehlbildungen
  • Unfall

Welches Zubehör ist zur Stoma-Versorgung erhältlich?

  • Kleidungsclip
  • dekorative Beutelüberzüge zum Kaschieren
  • Nachtbeutel
  • Beinbeutel
  • Mikrobeutel
  • Minikappe
  • Pflegeprodukte für die Haut
  • Gürtel zum Halten der Versorgung