<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=138501633282803&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Absofort auch über Whats App erreichbar 0163-2636415 Mo-Fr: 08.00 Uhr – 16.00 Uhr
Menü

Rollator

Mehr Freiheit - mehr Mobilität - mehr Sicherheit

Wissenswertes über Rollatoren

Was ist ein Rollator?

Ein Rollator ist eine moderne, fahrbare Gehhilfe, die körperlich beeinträchtigten oder gehbehinderten Menschen das Gehen erleichtert. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen für die unterschiedlichsten Bedürfnisse. 

08_lager.jpg_0001_rollatoren.jpg

Was sind die Vorteile und Nachteile von Rollatoren?

Diese Vorteile erwarten Sie bei der Nutzung eines Rollators:

  • Sitzfläche zum Ausruhen ist integriert
  • in unterschiedlichen Belastungsstufen erhältlich
  • geringes Eigengewicht
  • passt sich dem Gehtempo seines Nutzers an
  • meist faltbar
  • ausgestattet mit Reflektoren, ergonomischen Handgriffen, ein oder zwei Bremsen, sicherer Bereifung
  • Zusatzfunktionen wie Hilfe beim Einkaufen

Nachteile von Rollatoren:

  • Modelle aus Stahl sind schwer – lieber Varianten aus Aluminium wählen
  • bei unsachgemäßer Handhabung, zum Beispiel an Bordsteinkanten, kann es zum Umkippen kommen – eine umfassende Einweisung ist unbedingt nötig

Die wichtige Beratung zu Rollatoren

Die fahrbaren Gehhilfen sorgen für Sicherheit im Alltag und ermöglichen wieder eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Um den für Sie geeigneten Rollator zu finden, ist eine Beratung im Sanitätshaus nötig. Hier können Sie unterschiedliche Modelle in Ruhe ausprobieren und den Rollator auf Ihre Größe einstellen lassen. Denn effektiv ist der Gehwagen nur, wenn er speziell auf Ihre Bedürfnisse ist.

Beuthel bietet Ihnen extra einen Rollator-Parcours zum Ausprobieren und zur idealen Einstellung auf Ihre Bedürfnisse.

Besonderheiten

Einige Rollatoren sind mit leicht auswechselbaren Rädern ausgestattet, so dass das Fahren auf jedem Untergrund möglich ist. Die Sicherheit auf den verschiedenen Böden ist eines der entscheidenden Kaufmerkmale: Ein Rollator sollte auf Fliesen genauso rutschfest sein wie auf Beton oder Pflastersteinen.

Welche Arten von Rollatoren gibt es?

  • für den Außenbereich: von extraleicht bis sehr robust
  • Wohnraum-Rollator: klein und wendig
  • Rollatoren, die auch zum Rollstuhl werden
  • Shopping-Rollatoren
  • Spezial-Rollatoren für besonders große Menschen oder mit Unterarmauflage
  • Leichtgewicht-Rollatoren

Bei welchen Krankheitsbildern oder Diagnosen ist ein Rollator nötig?

  • Morbus Parkinson
  • Schlaganfall
  • Arthrose
  • Multiple Sklerose
  • rheumatische Erkrankungen
  • nach Operationen, beispielsweise an der Hüfte
  • jeder Art der Gangunsicherheit

Welches Zubehör ist zu einem Rollator erhältlich?

  • Gehstockhalter
  • Regenschirm
  • Rückengurt
  • Bordsteinhilfe
  • AF-Stepper für Parkinson-Patienten
  • Tabletts, Getränkehalter, Lampe