Wechseldrucksysteme Wechseldrucksysteme

Wechseldrucksysteme

Die entlastende Antidekubitus-Matratze gegen das Wundliegen 

  • Wechseldrucksysteme werden im Bereich der Dekubitus-Vorsorge eingesetzt.
  • Das sind Druckgeschwüre durch Wundliegen bei pflegebedürftigen Menschen bzw. Bettlägerigkeit.
  • Es handelt sich um Matratzen mit Mehrkammerluftsystemen, in denen ein Luft-Kompressor zur Druckentlastung für Therapie und Prophylaxe wirkt. 

Nutzung und Anwendung von Wechseldrucksystemen

Vor der Verwendung einer Wechseldruckmatratze ist die unbedingte Anamnese des Arztes und die Beratung des Sanitätshauses notwendig. Das System wird für bettlägerige Patienten anstatt einer regulären Matratze verwendet, unter welche eine dünne Schaumstoffuntermatratze gelegt wird. Die unterschiedlichen Luftkammern werden automatisch mit Luft gefüllt und entleert, um immer unterschiedliche Körperregionen zu be- und entlasten.

quote-icon

Wechseldrucksysteme sorgen für eine gleichmäßige Belastung des Liegenden und bieten so zuverlässigen Schutz vor dem Wundliegen.

Was sind die Vorteile und Nachteile von Wechseldrucksystemen?

Es zeigen sich folgende Vorteile:

  • durch die abwechselnd aufgepumpten Luftkammern wird eine mehrfach wechselnde Druckentlastung geboten
  • Reduzierung der Auflagefläche des Patienten
  • einfache Handhabung und Transport

Dies ist nachteilig bei Wechseldrucksystemen:

  • nicht für alle Patienten (zum Beispiel solche mit Wahrnehmungsstörungen) geeignet, Einsatz muss stets individuell abgewogen werden
  • bei unbemerktem Ausfall des Systems kann sich ein Dekubitus entwickeln
  • Schlafbeeinträchtigung durch Geräusche und Druck (Kompressor)

Welche Alternativen zu Wechseldrucksystemen gibt es?

  • Wechseldruckauflagen für normale Matratzen
  • Schaumstoffmatratzen
  • Weichlagerungssysteme
  • Micro-Stimulationssysteme

Bei welchen Krankheitsbildern oder Diagnosen sind Wechseldrucksysteme nötig?

bei allen Erkrankungen, die zu Bettlägerigkeit zwingen

Welches Zubehör ist zu Wechseldrucksystemen erhältlich?

  • Lagerungskissen
  • Nässeschutz

Kostenloser Rückruf

Wir beraten Sie gerne – auch telefonisch. Falls Sie Fragen, Wünsche, Anregungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Knieprellung
calender icon12.11.2020, Christine Schulz

Was tun bei einer Knieprellung? Tipps für Sofortmaßnahmen

Ein harter Zweikampf oder auch ein Unfall im Haushalt: Einmal mit Knie kräftig angeschlagen und es wird dick. Die Knieprellung kann sehr schmerzhaft sein, lässt sich aber gut behan...
Bandscheibenvorfall
calender icon19.10.2020, Jasmin Kinder

Bandscheibenvorfall: Wie Sie ihn erkennen und behandeln

Gefürchtet wie kaum ein anderer Rückenschmerz: der Bandscheibenvorfall. Oft trägt man die Folgen ein Leben lang mit sich herum. Das muss aber nicht sein. Was hilft nach einem Bands...
Lipödem
calender icon07.09.2020, Jasmin Kinder

Lipödem-OP: So zahlt die Krankenkasse eine Liposuktion

Die Diagnose Lipödem ist für viele Patientinnen ein Schock. Denn die Erkrankung ist nur schwer einzudämmen und nicht heilbar. Im September 2019 wurde jedoch ein wichtiger Schritt e...